Architektur

Das Internet der Dinge ermöglicht die umfassende Vernetzung von elektronischen Geräten. Um eine Datenverarbeitung zu ermöglichen, benötigt es moderne Systemarchitekturen. Die Anforderungen sind dabei hoch. Neben einer hohen Verfügbarkeit und Sicherheit werden auch eine Skalierbarkeit, Agilität und Fehlertoleranz gefordert.

Cloud-Computing - mehr als ein Buzzword?

Die gegenwärtige Digitalisierung benötigt moderne Systemarchitekturen für eine zuverlässige Datenverarbeitung. Cloud Computing ist dabei seit einiger Zeit in aller Munde.

Anders als klassische Server-Architekturen in Rechenzentren, schafft es Cloud Computing hochverfügbar, zuverlässig und flexibel große Datenmengen zu verarbeiten und zu speichern. Dabei werden frei nach dem Motto "Everything-as-a-Service" sämtliche Dienstleistungen in Service-Modellen angeboten.

Brauchen wir virtuelle IT-Infrastrukturen in der Wolke, um zukünftige Gesundheitssysteme zu realisieren?

Bedeutung von Systemarchitekturen

Moderne Systemarchitekturen unterstützen das gegenwärtige Vorgehen bei der Datenverarbeitung und ermöglichen beispielsweise Technologien wie das Internet of Things (IoT) oder sind entscheidende Elemente in der Umsetzung von Industrie 4.0. Wie wichtig sind die Systemarchitekturen für das aktuelle Zeitalter? Was passiert, wenn eine Übertragung der Daten und Informationen ausfällt?