Digital Big Player

Schätze mal!

Eine Million Sekunden entsprechen ungefähr 1 1/2 Wochen. Wie vielen Wochen entspricht eine Milliarde?

Angenommen du wolltest MillionärIn werden und du würdest pro Tag 5.000 € verdienen. Dann wärst du nach etwa 6 Monaten MillionärIn. Wie viele Monate würde es bei gleich bleibendem Verdienst dauern MilliardärIn zu werden?

Aber wozu das Ganze?


Unternehmen wie Amazon und Google übersteigen im Firmenwert dreistellige Milliardenbeträge. Aber auch das junge Videoportal TikTok wird mittlerweile schon ähnlich hoch bewertet wie der Konkurrent Snapchat, der schon deutlich länger existiert.

Wie genau diese Unternehmen ihrer Macht und der damit einhergehenden Verantwortung gerecht werden haben wir von der Projektgruppe "Digital Big Players" uns genauer angesehen und recherchiert, wie die großen Konzerne der heutigen Zeit Einfluss auf unser tägliches Leben nehmen.


Googles Macht

Google gehört zu den einflussreichsten Unternehmen der Welt. Es ist nach Amazon die wertvollste Marke und hat massiven Einfluss auf die Wirtschaft, aber auch auf Meinungen von Personen. Google hat sich zu einer gefährlichen Datenkrake entwickelt, deren Hauptgeschäftsmodell die Sammlung aller persönlichen Daten seiner Nutzer ist.

113,260,000,000

Euro Umsatz im Jahr 2019

3,146,111

Euro Umsatz am Tag

131,087

Euro Umsatz die Stunde

2,481

Euro Umsatz die Minute

Marktanteile

Die wichtigsten Märkte von Google ist der Betriebssystem - und Suchmaschinenmarkt. Ihre Dominanz in diesen Märkten gleicht einer Monopolstellung. Hieraus erwächst eine Gefahr. Die Sistrix GmbH hat das Suchverhalten von Nutzern untersucht. Hiernach klicken 99,1% auf ein Suchergebnis auf der ersten Seite. Nicht einmal 1% macht sich die Mühe die zweite Seite der Suchergebnisse zu besuchen. Google besitzt einen Marktanteil von 92,2% im Suchmaschinenmarkt. Auf jeder Seite befinden sich 10 Suchergebnisse. Diese 10 Suchergebnisse bestimmen über die Mehrheitsmeinung des jeweiligen Themas. Google allein bestimmt, welche Ergebnisse auf der ersten Seite angezeigt werden. Plakativ ausgedrückt bestimmt Google allein, was die Menschen über bestimmte Themen zu wissen und zu denken haben. Gesetzlichte Einschränkungen existieren bis dato nur spuralisch.

Google 92.2%
Bing2.37%
Yahoo 2.67%
DuckDuckGo 0.39%
Baidu 0.89%
Yandex RU 0.51%
Android (Google) 74,4%
iOS (Apple)25%
Samsung 0,22%

Google Skandale

Was speichert Google über Dich?

Du fragst dich jetzt wahrscheinlich verständlicherweise: Wie genau sollte mich dies jetzt betreffen? Warum sollte mich die Macht Googles überhaupt interessieren?

Ein Grund wäre zum Beispiel die enorme Menge von Daten, die Google über dich gesammelt hat. Es ist sehr einfach alle von Google gespeicherten Daten über dich anzufordern. Wenn du einen Googleaccount hast, kannst du auf folgender Seite deine Daten anfordern:

Exportiere hier deine Daten von Google

In meinem Fall hat Google 579,3 GB an Daten über mich gesammelt. Wer mit dieser Zahl nicht viel anfangen kann, folgende Veranschaulichung. 579,3 GB sind ungefähr:


289 Millionen Textseiten
579 Millionen Whatsappnachrichten
4825 Stunden Video
2,89 Millionen Bilder

Anhand dieser gesammelten Daten erstellt Google ein Profil über dich. Links kannst du sehen wie Google mich einschätzt. Ich bin interessiert an Katzen und Hunden, bin männlich, in einer Beziehung und habe keine Kinder.

Aber welche Daten genau speichert Google über dich? Es handelt sich hierbei zum Teil um sehr sensible Daten, die du wahrscheinlich nicht freiwillig hergeben würden. Hierzu gehören:

  • dein Browserverlauf einschließlich Google und Youtube Suche
  • Profilbilder, auch jene, die du bereits gelöscht hast
  • In Google Maps gespeicherte Orte, wie deine Heimatadresse oder deine Arbeitsstelle
  • Dein Standortverlauf (welche Orte hast du besucht und wie lange hast du dort verweilt)
  • Deine Einkäufe
Googles Einschätzung über dich

Amazon

Seit der Gründung 1994 und dem Verkauf des ersten Buches 1995 als Onlinebuchhandlung ist Amazon mittlerweile zu einem der größten Digital Big Players gewachsen. Das Angebot des Giganten beschränkt sich heutzutage aber nicht nur auf Bücher, sondern dient mittlerweile als größter digitaler Markt der Welt für fast alle Waren. Seit 2005, der Einführung des Amazon Prime um möglichst viele Produkte Versandkostenfrei auszuliefern, deckt Amazon auch viele andere Bereiche des Konsums ab:





Amazon Kindle für den Kauf digitaler Bücher, Amazon Prime Video und Music zum streamen von Filmen/Musik und seit neustem auch Podcasts, Bundesliga Highlights, ab 2021 das Champions Leage Topspiel des Dienstags, die Einführung des intelligenten Alexa, Amazon Drive Cloud-Systeme für Privat- und Gewerbekunden sind einige der angebotenen Dienste.


Ein digitaler Supermarkt: keine Mitarbeiter, nur Kameras, Sensoren und ihr Login durch die Amazon App. Sie nehmen sich das was Sie brauchen und gehen einfach wieder - ohne zu zahlen. Nicht möglich? Im Digitalen Supermarkt Amazon GO, auch genannt "der Supermarkt der Zukunft" schon!



Zitate über Amazon



Nach dem ersten kleinen Einblick fällt Ihnen eine Schätzung des Umsatzes von Amazon sicherlich leicht, oder?
Schauen Sie sich folgende Zahlen an und entscheiden Sie sich für eine.



Amazon Skandale


TikTok

Was ist TikTok?

TikTok ist eine Videoplattform und soziales Netzwerk, über welches die Benutzer kurze, selbstgedrehte Videos aufnehmen können, die dann mit Musik von bekannten Songs oder Filmszenen unterlegt werden. Aber ist TikTok wirklich so harmlos wie es klingt? Werden die Benutzer vielleicht beeinflusst über solche kleinen Videos oder werden falsche Werte/Informationen vermittelt? Und inwiefern wirkt sich TikTok positiv auf unsere Gesellschaft aus? Kann man hier sogar vielleicht was lernen oder was mitnehmen? Sollte man die Rechteinhaber von Musik oder Videos auf TikTok gerecht entlohnen oder sollte der Hype durch TikTok ausreichen?

Fakten

  • Gründung 2016 durch chinesische Unternehmen "ByteDance"
  • Über 1 Milliarden Downloads in Googles App-Store
  • Über 800 Millionen aktive Nutzer weltweit
  • 176,9 Millionen US-Dollar Umsatz alleine im Jahre 2019

Wer nutzt TikTok?

Bei über 800 Millionen Nutzer weltweit ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen aus unterschiedlichen Generationen auf dieser sozialen Plattform zusammenkommen. Anhand der folgenden Grafik lässt sich die Frage "Wer TikTok nutzt" sehr gut beantworten.

Einfluss und Probleme

Musikbranche

Der Einfluss von TikTok auf die Charts wächst seit einigen Jahren. Ein Beispiel hierfür ist Lil Nas X – der Künstler hat dank seines Songs auf TikTok den Durchbruch geschafft, So Chaz Jenkins vom Unternehmen Chart Metric. „Old Town Road“ von Lil Nas X wurde erst durch TikTok zum Hit , nachdem dort mehrere hunderttausende User Videos zu dem Song gepostet hatten. Damit kletterte der Song an die Spitze der Charts. So lief es vor ein paar Monaten auch mit Songs wie „Say So“ von Doja Cat oder Death Bed (Coffe For Your Head“) von Powfu. Der Grund: Es sind Songs, die Platz für Interaktionen und Tanzeinlagen lassen. Man ist selbst Teil davon, was diese Songs besonders macht.

Das Problem mit dem Urheberrecht

  • TikToker nutzen bei der Erstellung der Videos fremde urheberrechtliche geschützte Werke
  • Die Rechte an den Werken stehen den Komponisten und deren Plattenfirmen zu und werden in Deutschland von der GEMA vertreten
  • Tatsächlich hat TikTok keine Rechte an den Tonaufnahmen oder an den musikalischen Werke die genutzt werden
  • TikTok zieht sich hier aus der Verantwortung und versucht so mögliche rechtliche Konsquenzen zu vermeiden
  • IN BEZUG AUF TONAUFNAHMEN (UND DIE DARIN ENTHALTENEN MUSIKALISCHEN WERKE), DIE INNERHALB DER DIENSTE ODER ÜBER DIE DIENSTE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN, WERDEN IHNEN NACH DIESEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN KEINERLEI RECHTE EINGERÄUMT.

Datenschutz

  • Es laufen Untersuchungen aufgrund möglicher Datenschutzverletzungen in verschiedenen Ländern
  • In der USA erhielt TikTok schon eine Strafe in Höhe von Millionen wegen Datenschutzverletzungen bei Kindern
  • Es existiert eine Tik Tok-Taskforce für gemeinsames Vorgehen gegen Tik Tok europaweit
  • Tik Tok will sein neues Datenzentrum nach Irland verlagern, weil durch die geringen Ressourcen der Behörde dauert es bei den Prüfungen von möglichen Datenschutzverstößen länger
  • TikTok räumt Zensur china-kritischer Inhalte ein (TikTok hat zum Beispiel Beiträge über Verbrechen an Uiguren blockiert)
  • UK-Leiterin für Public Policy bei Anhörung im britischen Unterhaus bestätigt Zensur
  • LGBT-Inhalte sind verboten
  • Keine Alterskontrolle obwohl die App ab 13 Jahren freigegeben ist und laut AGB benötigen unter 18-Jährige die Einverständniserklärung der Eltern

Fragestellung

Die oben genannten Beispiele verdeutlichen, dass wir im Zeitalter des gläsernen Menschen leben. Die Unternehmen sammeln unmengen an sensiblen Daten von uns, um diese für Werbezwecke zu nutzen. Hieraus erwachsen mehrere Fragestellungen:

  • Was wird aus den Daten, die die Unternehmen von uns sammeln?
  • Was für Konsequenzen hat unser Kaufverhalten?
  • Welche Gefahren verbergen sich hinter dem Einfluss der Digital Big Player?
  • Wie kannst du mit deinem Verhalten die Macht der Unternehmen schmälern?
  • Welche Gesetze und Lenkungsmechanismen sind notwendig um die Bildung solcher Monopole zu verhindern?
  • Wie sieht die Zukunft der IT aus? Wird der Mensch komplett gläsernd oder ist ein Gegentrend zu erkennen?

All das sind Fragen, mit denen wir uns in unserem Kongress befassen werden.