ZIELE

[ AAL : Einleitung ]

Tobias K.
Die verfolgten Ziele des Ambient Assisted Living (AAL) sind, wie es üblich ist, stark an die Akteure gekoppelt. So verfolgen unterschiedliche Interessengruppen meist unterschiedliche Ziele. Dabei kann es unter Umständen zu Überschneidungen, aber auch zu Kontroversen kommen. Allgemein sind die Ziele des AAL sehr facettenreich und stellen eine Übersicht der anderen Bereiche dar.

[ AAL : Selbstständigkeit ]

Yanik K.
Viele ältere Menschen sowie Menschen mit Behinderungen sind auf die regelmäßige Unterstützung durch andere angewiesen, um ihren Alltag zu führen. Besonders wichtig ist vielen Pflegebedürftigen, dass sie weiterhin in ihren eigenen vier Wänden oder mit ihrer Familie wohnen können, anstatt in Pflege- oder Altenheimen leben zu müssen. Durch die im Umfeld von AAL verwendeten Technologien soll ihnen ermöglicht werden, dass sie ein selbstständiges Leben führen, ohne den Bedarf an durchgehender Betreuung von Verwandten, Freunden oder Pflegepersonal.fazitforschungresearchtrends

[ AAL : Sicherheit ]

Yanik K.
Da ein Großteil der Menschen, die AAL-Technologien nutzen, nicht in bester körperlicher Verfassung sind, kommt es häufig vor, dass sie viel Zeit in der eigenen Wohnung verbringen. Aus diesem Grund ist es für sie besonders wichtig, sich in diesem Umfeld wohlzufühlen, wobei auch der Bedarf an Sicherheit eine wesentliche Rolle dafür spielt. Hierfür können AAL-Technologien eingesetzt werden, um den Betroffenen ein möglichst angenehmes Leben zu gewährleisten, indem das Sicherheitsgefühl gestärkt wird. Zu diesem Zweck können Anwendungen wie Notrufsysteme verwendet werden, um bei Bedarf entsprechende Stellen zu benachrichtigen und Hilfe anzufordern. Als weitere Technologien sind Systeme zur Überwachung und Zugangskontrolle der Wohnung und des Grundstücks denkbar, die vom Nutzer und von externen Dienstleistern ferngesteuert und -gewartet werden können. In diesem Zusammenhang ist jedoch besonders stark auf Privatsphäre und Eigenbestimmung zu achten, da sich eine Nichtbeachtung dieser negativ auf das Wohlbefinden der Betroffenen auswirken kann. fazitforschungresearchtrends

[ AAL : Kostenreduzierung ]

Tobias K.
Der Demografischewandel führt unweigerlich zu einem steigenden Pflegebedarf. Dieser Bedarf führt zu höheren Ausgaben in diesem Bereich. Damit dennoch jedem Unterstützung geboten werden kann, können assistive Systeme eingesetzt werden. Diese können pflegebedürftige Menschen in ihren täglichen Aufgaben unterstützen, wodurch betroffene Personen länger ein selbstständiges Leben führen können. Außerdem kann der Bedarf an Pflegepersonal gesenkt werden, denn je länger die Menschen ihren Alltag, gegebenenfalls mit Hilfe intelligenter Technologien, selbstständig meistern können, desto weniger wird Pflegepersonal vor Ort benötigt. Eine Senkung des Pflegepersonals kann gleichzeitig, sofern die Technologien preiswert produziert und angeboten werden können, eine Senkung der Kosten mit sich führen. Zu der bestehenden Möglichkeit die Arbeit von Pflegekräften auf die Wichtigsten Aufgaben zu fokussieren kommt der Punkt, dass durch eine unterstützte Pflege mit Hilfe von AAL Familien die Chance geboten wird sich um ihre Angehörige zu kümmern, für den Fall das dies sonst nicht umsetzbar wäre. Diese Alternative wäre gerade bei Patienten interessant die normalerweise, zwecks Routineuntersuchung von Ärzten oder Pflegepersonal an einen gewissen Ort gebunden wären. Durch intelligente Technologien könnte die normal nötige Anwesenheit eines Mediziners jedoch aufgehoben werden, sofern dieser über ein Netzwerk auf die Informationen des Patienten zugreifen kann. Somit könne beispielsweise ein Arzt Routineuntersuchungen für mehrere Patienten parallel durchführen, was ebenfalls eine Kostenreduzierung schaffen könnte. Als Leitsatz für diese Ideen kann man “Soviel Selbstständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig” auffassen. zpt

[ AAL : Nutzeranpassung ]

Marvin M.
Der Wunsch nach einer Nutzeranpassung ist bei den Anwendern von Technologien allgegenwärtig. Somit ist gerade bei Systemen, die für die Unterstützung des Menschen gedacht sind, eine Anpassung an diesen ein entscheidender Aspekt. Die Assistenzsysteme des Ambient Assisted Living sollen im Hintergrund laufen und den Nutzer nicht großartig stören. Sie sollen nicht aufdringlich sein und der Nutzer soll sie kaum bemerken. Dabei ist zu beachten, dass der Alltag normal weitergeführt werden kann. Die Systeme sollen so verwendet werden können, dass keine großen Probleme aufkommen und der Alltag des Nutzers nicht beeinträchtigt wird. Eine Möglichkeit, um die AAL-Systeme an die Nutzer anzupassen ist das betreute Wohnen. Hier werden altersgerechte Wohnungen angeboten, die barrierefrei sind und Ansprechpersonen, die 24 Stunden am Tag erreichbar sind, bei der Nutzung der Systeme helfen. Sie stellen sicher, dass ein reibungsloser Ablauf stattfinden kann und somit der Alltag nicht gestört wird. Zum Beispiel werden Systeme für herzkranke Menschen entwickelt, damit sie von zu Hause aus ihr Trainingsprogramm am Ergometer durchführen können. Dabei kann der Arzt vom Krankenhaus jederzeit ins Programm eingreifen und das Training an den Nutzer anpassen.kowialtersoeko

[ AAL : Steigerung der Lebensqualität. ]

Marvin M.
Die Lebensqualität lässt sich schwer definieren und messen. Sie wird durch viele Dinge beeinflusst, die bei jedem Menschen unterschiedlich sein können. Natürlich spielt auch das Alter dabei eine Rolle. Die Determinanten der Lebensqualität im Alter können in vier Bereiche aufgeteilt werden. Diese Bereiche sind Gesundheit, Wohnsituation, soziale Kontakte und Selbständigkeit. Man benötigt diese Punkte, um festzustellen, wie man durch AAL-Systeme die Lebensqualität steigern kann.altersoeko Die Systeme sind genau darauf abgezielt und es ist eine deutliche Überschneidung mit den Bedürfnissen, die ältere Menschen haben, zu sehen. Es sollen soziale Beziehungen erhalten werden, um Vereinsamung zu vermeiden. Die Nutzer wollen ihre bekannten persönlichen Beziehungen weiterhin führen. Die Gesundheit ist in zwei Kategorien unterteilt, und zwar in psychische und physische. Die psychische Gesundheit umfasst die Selbstakzeptanz und die Sicherstellung des Körperbildes. Dagegen zielt die Physische auf die körperliche Funktionsfähigkeit und die Schmerzen sollen so gering wie möglich gehalten werden. Diese beiden Bereiche sind den Menschen am wichtigsten. Außerdem soll die Umwelt beschützt werden, also die Wohnsituation erhalten bleiben. Die Menschen möchten in ihrer bekannten Wohnumgebung bleiben, hierfür können Sicherheitssysteme verwendet werden. An der Überlagerung von den Bedürfnisse, der potenziellen Anwendern, und den Bereichen, welche die Systeme abdecken möchten, lässt sich sehr gut erkennen, wie AAL-Anwendungen die Bedürfnisse stillen möchten, um die Lebensqualität zu steigern.altersoekoloehe Ein weiterer Punkt ist das Vertrauen, welches die Menschen zu den Systemen aufbauen und sich auf sie verlassen. Durch die Überwachung des Gesundheitszustandes mittels Notfallsysteme kann jederzeit der Nutzer überprüft werden und weder dieser noch die Betreuer brauchen ständig Angst zu haben. Die Notfallsysteme sind auch sozial gestaltet, somit kann der Arzt jederzeit Kontakt zu den Menschen aufnehmen und sich nach dem Gesundheitszustand erkundigen. Dies steigert eindeutig die Lebensqualität der Menschen.altersoeko

[ AAL : Vereinfachung ]

Tobias K.
Die Absicht den Nutzer der Technik, beziehungsweise in diesem Fall des AAL-Systems, ein selbstständiges Leben zu ermöglichen, wird durch die Vereinfachung der anliegenden Aufgaben versucht zu realisieren. Dabei wird angestrebt die Aufgaben so simpel zu gestalten, dass sie vom Anwender ohne Hilfe von einer weiteren Person erledigt werden können. Des Weiteren wäre es denkbar, kleine Aufgaben komplett durch assistive Systeme umsetzen zu lassen. Jedoch bringt die beste Unterstützung nichts, wenn dem Nutzer nicht klar ist, wie er diese einsetzen kann. Aus diesem Grund zielt die Vereinfachung auch auf möglichst verständliche und intuitiv zu bedienende Technik, welche, je nach Anwendungsbereich und Wunsch des Nutzers, auch ganz automatisiert agiert. Dabei sollte dennoch beachtet werden, dass je nach Grad der Automatisierung bei dem Anwender nicht das Gefühl einer Kontrolle oder auch Überwachung durch das System entsteht, sondern dass diese als unterstützend wahrgenommen werden. Ein Beispiel für eine Vereinfachung eines Systems ist die Simple-Use-Wii. Bei diesem Projekt wurde die Spielkonsole an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst, da diese die körperliche Aktivität steigert. So können die Nutzer zu Hause spielen und tun gleichzeitig noch etwas für ihre Gesundheit.altersoekovde