Fazit

[ AAL : Fazit ]

Artjom B. , Danny F.
Ob „Ambient Assisted Living“ (AAL) ein Fluch oder Segen ist, kann man abhängig vom eigenen Standpunkt machen. In Anbetracht der Vielzahl personenbezogener Daten, die durch Gerätschaften der AAL gesammelt werden können oder müssen, haben viele Menschen bedenken, was die Nutzung solcher angeht. Wenn dazu noch die Datenmissbräuche der Gegenwart oder jüngsten Vergangenheit im Hinterkopf behalten werden, dann sieht man eine Zukunft, in der AAL zunehmend Stellung bezieht, mit einem eher ungutem Gefühl entgegen.

Allerdings birgt AAL auch viel Potenzial, um eine Hilfestellung im Alltag zu sein, indem es uns viele Dinge erleichtert oder gar ganz abnimmt. Die heutige Bevölkerung befindet sich in einer demografischen Alterung und dieser Trend soll sich auch in Zukunft nicht ändern. Es werden zunehmend mehr ältere Menschen als jüngere Menschen vorhanden sein, was durch die hohe Lebenserwartung und die niedrige Geburtenrate zu erklären ist. Heute werden die Ressourcen immer knapper, um den Bedarf des Lebens im Alter optimal zu decken (z. B. Altenpflegeheime). Dies führt vermehrt dazu, dass eine Unterstützung durch Technologien in sämtlichen Anwendungsbereichen erstrebenswert ist, um die eigene Lebensqualität zu steigern (z. B. durch einen längeren Verbleib in den eigenen vier Wänden) und gleichzeitig die Gesellschaft zu entlasten.

Während es uns in manchen Gebieten des Lebens bereits mehr und mehr begegnet, z. B. in Form von Robotern innerhalb eines Krankenhauses, welche das Arbeitspersonal entlasten sollen, so haben wir im privaten Bereich freie Hand, welche Systeme wir benutzen wollen. Dabei werden beispielsweise Smart Home Verfahren mehr und mehr beworben und auch sie sind eine Form von AAL - mit dem Unterschied, dass die Werbung auf die breite Masse abzielt und nicht mehr nur auf die älteren Mitglieder unserer Gesellschaft.

Da dies also ein wichtiges Thema ist und auch von vielen Nationen als solches angesehen wird, besteht eine Vielzahl von nationalen sowie internationalen Projekten und es wird an neuen Technologien geforscht, um die Entwicklung von „Ambient Assisted Living“ weiter voranzutreiben.

Das Thema AAL wird also für die Zukunft eine immer größere Rolle spielen und es wird erwartet, dass in den nächsten Jahren sich der Markt für AAL Produkte und Dienstleistungen standardisieren wird. Dazu zählen z. B. AAL-Anwendungen aus dem Bereich Haus-Automation. diese Standardisierungsprozesse vermehrt stattfinden, ist es von großer Wichtigkeit, dass die Akteure im Bereich der Gesundheitswirtschaft und die einzelnen Branchen, die dazu gehören, miteinander kooperieren.

Moderne Technik muss optimal bedienbar und benutzerorientiert sein. Damit diese Zielerreichung gewährleistet werden kann, ist es besonders wichtig, nicht nur die wirtschaftlichen und technischen Aspekte zu betrachten, sondern die Bedürfnisse und den Bedarf der Nutzer zu decken.

Anhand der aufgezeigten Punkte lässt sich herauskristallisieren, dass solche Unterstützungssysteme einen wichtigen Beitrag für den Einsatz in der Zukunft der Pflege leisten können. Abschließend bleibt zu sagen, dass jeder für sich selbst die Vor- und Nachteile abwägen muss, um dann zu entscheiden, inwieweit er die Technologie in sein Leben Einzug halten lassen möchte.