AKTEURE

[ AAL : Einleitung ]

Danny F.
Innerhalb von „Ambient Assisted Living (AAL) “ existieren viele verschiedene Beteiligte. Wir werden in diesem Abschnitt auf die Gesellschaft und ihre Akzeptanz gegenüber AAL, die Förderer und Anbieter von AAL und nicht zuletzt auf die Zielgruppe – die Nachfrager – eingehen.

[ AAL : Demografischer Wandel ]

Luca G.
Der demografische Wandel spielt in naher Zukunft eine entscheidende Rolle. Die Bevölkerungsdichte wird sich stark im älteren Bereich vergrößern. Dies geschieht z. B. durch die Verbesserung der Medizin etc. Das Problem zeichnet sich jedoch aus, dass der Trend, Kinder zu bekommen, zurück geht. Viele Frauen wollen sich lieber auf die Karriere konzentrieren, als Kinder zu gebären. In Deutschland liegt die Geburtenrate daher bei 1,39 Kinder pro Frau. demo Das bedeutet soviel wie die Fertilität und die Mortalität abnimmt. Daher spielt die Rolle des AAL auch für die Bundesregierung schon heute eine wichtige Rolle, die dies erkannt hat und deshalb erhebliche Summen für die Forschung ausgibt.

[ AAL : Forschung ]

Danny F.
Aktuell forscht und arbeitet eine Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen wie Hochschulen oder Forschungsinstituten sowie diverse Unternehmen an AAL-Lösungen. Im Zuge dessen, gibt es innerhalb Deutschlands und europaweit Innovationspartnerschaften um gemeinsam an AAL-Lösungen zu forschen und zu arbeiten. Eine bekannte Partnerschaft (oder auch: Joint Programming Initiative) ist die Initiative „More Years, Better Lives (JPI-MYBL)“, welche in einem späterem Abschnitt genauer vorgestellt werden soll. AAL_Wikipedia

[ AAL : Förderung EU ]

Danny F.
Im Jahre 2004 hatte sich „Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)“ gemeinsam mit verschiedenen Partnern als Ziel gesetzt, ein europäisches Förderungsprogramm zum Thema AAL vorzubereiten. Vier Jahre später im Jahre 2008 wurde daraufhin „Ambient Assisted Living Joint Programme (AAL JP)“ ins Leben gerufen und hat bisher 131 Projekte unterstützt. Joint

[ AAL : BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung ]

Danny F.
„Bildung und Forschung sind die Grundlagen, auf denen wir unsere Zukunft aufbauen. Die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ist deshalb ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des Wohlstands in unserem Land.“ BMBF

[ AAL : JPI-MYBL ]

Danny F.
„Joint Programming ist ein neuer forschungspolitischer Ansatz um Zusammenarbeit und Kooperation in Forschung und Entwicklung zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen in Europa zu fördern. Die Joint Programming Initiative (JPI) "More Years, Better Lives - The Potential and Challenges of Demographic Change" hat sich das Ziel gesetzt, nationale und europäische Forschungsprogramme (und deren Träger), die sich mit dem demografischen Wandel in Europa befassen, zusammenzubringen.“ JP Vorsitz des „JPI-MYBL“ ist unter anderem das BMBF und seit der Gründung im Jahre 2010 sind der „JPI-MYBL“ 14 Mitgliedsstaaten beigetreten, VDI_VDE_National_Programmes welche derzeit an insgesamt 35 Projekten forschen und arbeiten. VDI_VDE_Aktivitaeten_in_Europa

[ AAL : Nachfrager ]

Simon K.
Eines der größten Probleme des Ambient Assisted Living ist die Nachfrage. Produkte für „Alte“ sind nicht gefragt. Ein „Senioren“-Produkt zu haben, signalisiert „normale“ Produkte nicht mehr bedienen zu können und wer möchte schon gerne ständig darauf aufmerksam gemacht werden, etwas nicht zu können? SK_1 Erschwerend hinzu kommt, dass sich viele Senioren gar nicht alt fühlen. „Vom Einzelnen aus betrachtet, sind nur die anderen vom Älterwerden betroffen. An uns selbst, so meinen wir, geht die Zeit mehr oder weniger spurlos vorbei.“ so Peter Wippermann, Trendforscher, im Interview mit Carolin Lockstein von DIE ZEIT SK_2. Die ältere Generation ist mit ihrem Leben zufrieden, das zeigt eine Studie des Allensbach Instituts im Auftrag des Versicherers Generali SK_3. Dies führt zu einem weiteren schwerwiegendem Problem, denn Zufriedenheit ruft nicht den Wunsch hervor etwas zu verändern. Im Gegenteil, am besten es bleibt alles so wie es ist. Innovationen sind so praktisch ausgeschlossen. „Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern. Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung.“ SK_4 Ziel muss es daher sein, die Menschen über ihre Bedürfnisse und nicht über ihr Alter zu erreichen SK_1. Die Produkte müssen also ansprechend sein und dürfen keinesfalls abwertend wirken. Sie sollten auch für jüngere Menschen als die eigentliche Zielgruppe interessant sein, denn die Zielgruppe fühlt sich jünger als ihr biologisches Alter vorgibt SK_3. Sie dürfen auf keinen Fall einschränken. Geräte, wie Fallsensoren, die am Körper zu tragen sind, sind wenig attraktiv und werden eher bei Seite gelegt. Diese Geräte erinnern ständig an den eventuell eintretenden Notfall, aber solange kein Notfall eintritt, will man das Gerät auch nicht bemerken. Geräte, die nur schwer zu bemerken sind, stören auch weniger. Ziel muss es also sein, das Leben so gut wie möglich aus der Umgebung zu unterstützen, wie es direkt in „Ambient Assisted Living“ ausgedrückt wird.

[ AAL : Literaturverzeichnis ]

Ambient Assisted Living - Wikipedia. (11. Oktober 2013). Abgerufen am 20. November 2013 von http://de.wikipedia.org/wiki/Ambient_Assisted_Living
BMBF. (kein Datum). Bildung und Forschung sichern unseren Wohlstand - Ministerium - BMBF. Abgerufen am 20. November 2013 von http://www.bmbf.de/de/90.php
Calls | AMBIENT ASSISTED LIVING JOINT PROGRAMME. (kein Datum). Abgerufen am 20. November 2013 von http://www.aal-europe.eu/get-involved/calls/
JP Demographic. (kein Datum). Willkommen - JP Demographic. Abgerufen am 20. November 2013 von http://www.jp-demographic.eu/front-page-de-de
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. (kein Datum). Abgerufen am 20. November 2013 von National R&D Programmes - JP Demographic: http://www.jp-demographic.eu/information/profiles/profile_folderview?b_start:int=0&-C=
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. (kein Datum). Aktivitäten in Europa - Website. Abgerufen am 20. November 2013 von http://www.mtidw.de/aktivitaeten-in-europa
http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=rhpMsg_thickbox.html&path=/rhp/welt/wirtschaft&id=91_10154140; Abgerufen am 30. Dezember 2013
DIE ZEIT, 28.02.2008 Nr. 10; http://www.zeit.de/specials/lebensweise/trendforscher; Abgerufen am 30. Dezember 2013
http://www.welt.de/politik/deutschland/article111595457/Generation-65-plus-fuehlt-sich-reich-jung-und-fit.html; Abgerufen am 30. Dezember 2013
Herbert George Wells (1886 – 1946)
Frankfurter Allgemeine http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/familie/geburtenrate-in-deutschland-jede-frau-hat-im-schnitt-1-39-kinder-11108908.html