2001: Odyssee im Weltraum

Inhalt

Die Inhaltszusammenfassung beschäftigt sich nur mit dem Teil des Films, der für die KI interessante Fragen aufwirft.

Im Jahr 2001 startet das Raumschiff Discovery zu einer Weltraummission, bei der es sich offiziel um eine Forschungsmission am Jupiter handelt. Die Besatzung besteht aus den beiden Astronauten Frank Poole und Dave Bowman sowie drei weiteren Astronauten die jedoch in Tiefschlafkammern Dauerschlaf halten.

Gesteuert wird das Raumschiff von dem Computer HAL9000, welcher als einziger das wahre Ziel der Mission kennt. HAL verfügt über eine Persönlichkeit und gilt als absolut perfekt und fehlerfrei. Nach einem Gespräch in dem Dave, in dem dieser Mutmaßung über die mysteriösen Umstände der Mission äußert, sagt HAL einen Defekt einer AE-35-Einheit vorraus. Diese stellt sich allerdings als voll funktionstüchtig heraus. Daraufhin erwägen Frank und Dave HAL abzuschalten, da dieser scheinbar einen Fehler gemacht habe. Obwohl sie sich für die Beratschlagung an einen Ort zugegogen haben den HAL nicht abhören kann, erfährt HAL von dem Plan in dem er die Lippenbewegungen der beiden Astronauten analysiert.

Ab diesem Zeitpunkt sieht HAL die Besatzung als eine Gefahr für die Mission und sich selbst und beschließt die Mannschaft zu töten. Dave, der sich retten kann, begibt sich in HALs Kontrollraum und beginnt nach und nach HALs Funktionen abzuschalten. HAL versucht daraufhin Dave zu beschwichtigen und davon zu überzeugen, dass alles wieder in Ordnung komme, obwohl er vielleicht ein paar schlechte Entscheidungen getroffen habe.

Während seiner Abschaltung beginnt HAL Emotinen zu zeigen („Ich habe Angst“). Kurz vor seiner endgülzigen Abschaltung beginnt er eine Art „Kindheitserinnerung“ wiederzugeben und erzählt von seinen ersten Betriebstagen bis hin zum seinem ersten Tag, an dem er ein Kinderlied lernte, welches er bis zu seiner Abschaltung singt.

Zukunftsvisionen

In dem Film steuert HAL das Raumschiff komplett autonom. Auch wenn Fahrzeuge oder sonstige Transportmittel heute selten komplett autonom gesteuert werden, so ist die teilweise automatische Steuerung von Transportmitteln schon seit vielen Jahren Realität (z.B. Autopiloten in Flugzeugen).

Computer die eine eigene Persönlichkeit und Emotionen haben, den Menschen selbstständig als Bedrohung einstufen und töten sind allerdings in den Bereich der starken KI und damit den noch weit entfernten Zukunftsvisionen zuzuordnen.

Aufgeworfene Fragen

  • Können künstliche Intelligenzen echte Persönlichkeit und Emotionen entwickeln?
  • Kann/Darf eine KI selbstständig die Entscheidung treffen Menschen zu verletzen/töten? Wie kann das verhindert werden?