I, Robot

Inhalt

I, Robot spielt im Chicago des Jahres 2035 und erzählt die Geschichte des Polizisten Del Spooner. Dieser hat nach einem Unfall großes Misstrauen gegen die in der Stadt allgegenwärtigen Robots, intelligente Roboter die viele der arbeitsintensiveren Aufgaben übernehmen. Von seinen Mitmenschen wird Spooner dafür belächelt, da dem eigenständigen Verhalten der Roboter durch die drei Robotergesetze Grenzen gesetzt sind.
Mit der Einführung einer neuen Robotergenerationen sieht er sich in seinem Misstrauen bestätigt, als diese sich gegen ihre menschlichen Besitzer auflehnen. Schließlich gelingt es Spooner den Zentralcomputer von U.S. Robotics, V.I.K.I, auszuschalten, der die Roboter unter seine Kontrolle gebracht hat um, wie er beteuert, die Menschheit vor sich selbst zu schützen. V.I.K.I hatte die drei Gesetze so interpretiert, dass einige wenige Menschen sterben müssten um die Sicherheit aller zu gewährleisten.

Zukunftsvisionen

Die in I, Robot allgegenwärtigen, intelligenten, humanoiden Roboter sind noch eine Zukunftsvision.

Aufgeworfene Fragen

Einer der Roboter, der sich selbst Sonny nennt, hat im Film menschliche Gefühle und Träume. Hier stellt sich die Frage nach dem rechtlichen Status eines solchen Roboters, ist er dem Menschen gegenüber gleichberechtigt?