Animatrix

Inhalt

Dieser Film besteht aus mehreren animierten Kurzfilmen. Hier sollen nur die zwei Kurzfilme „The Second Renaissance Part I“ und „The Second Renaissance Part II“ behandelt werden. Diese spielen in der Zeitspanne von 2000 bis 2140. Sie sollen den geschichtlichen Hintergrund des Films ‚Matrix‘ erklären.

Zu Beginn des Films sind Roboter Arbeitskräfte und die Menschheit lebt in einer Wohlstandsgesellschaft. Roboter werden wie Dreck behandelt, woraufhin eines Tages eine der Maschinen ausrastet und seine Besitzer umbringt. Daraufhin wehren sich immer mehr Roboter der gleichen Serie gegen die ungerechte Behandlung durch den Menschen, bis die Menschen alle Modelle dieser Reihe vernichten. Gegen friedliche Proteste der Roboter reagieren die Menschen mit Gewalt und zerstören massenhaft Roboter. Hieraus ziehen sich die Maschinen zurück und entwickeln neue Technologien, die die Wirtschaft beherrschen.

Wenige Jahre später entbrennt ein Krieg zwischen Menschen und Robotern, der durch die Menschen ausgelöst wird. Die Maschinen erobern viele Länder, bis einige Nationen beschliessen, den Himmel zu verdunkeln um die Maschinen von ihrer Hauptenergiequelle - der Sonne - zu trennen. Dies schwächt die Maschinen nur mäßig, so dass die Maschinen letztendlich fast alle Gebiete der Erde eingenommen haben und den Krieg gewinnen. Der Botschafter der Roboter verübt ein Attentat auf die Führer der Menschen und deren Hauptstützpunkt. Der Widerstand zerbricht. Einige Menschen fliehen in eine Stadt unter der Erde, wo sie diesen neu aufbauen. Der Großteil jedoch ergibt sich den Maschinen. An diesen Personen werden Versuche durchgeführt, bis sie schließlich als Energiequellen für die Roboter enden und an eine virtuelle Realität angeschlossen werden.

Zukunftsvisionen

Die künstliche Intelligenz ist so weit vortgeschritten, dass sie ein eigenes Bewusstsein entwickelt. Sie hat ein Gespür für Gerechte behandlung und entwickelt eigene Bedürfnisse, sowie ein Empfinden für Ethik.

All das sind Visionen, die heute aktuell sind. So etwas ist nicht realisierbar und beschreibt eines der schlimmsten Szenarien, die man sich bei der Entwicklung der KI vorstellen kann.

Aufgeworfene Fragen

Darf man intelligente Roboter schlechter behandeln als andere Intelligenzen (wie Tieren, Mitmenschen,...)?

Ist es gerechtfertigt massenhaft Intelligenz zu zerstören, wenn eine Ausnahme auftritt?

Haben intelligente Maschinen eine Daseinsberechtigung?

Waere es möglich gewesen, die Maschinen mit einer Art ‚Sicherheits-Update‘ zu versehen, bevor man sie zerstört?