Der Turing-Test

Alan Turing [1]

Der Turing-Test wurde 1950 von Alan Turing (britischer Logiker und Mathematiker) vorgeschlagen und beschreibt eine Möglichkeit, die Intelligenz von Maschinen zu testen.

Ablauf

Ein menschlicher Fragesteller muss sich im Turing-Test mit zwei Gesprächspartnern unterhalten. Dies geschieht nur per Tastatur und Bildschirm, er kann die Gesprächspartner also nicht sehen. Einer dieser Gesprächspartner ist dabei ein „echter“ Mensch, der andere ist eine Maschine.

Der Fragesteller hat nun die Möglichkeit, beiden Gesprächspartnern intensiv Fragen zu stellen. Wenn er am Ende seiner Befragung nicht sagen kann, welcher der Gesprächspartner die Maschine ist, dann hat diese den Turing-Test bestanden.

Quelle: http://plato.stanford.edu/entries/turing-test/


[1] Quelle: www.computerhistory.org