Roboter und KI

Zwischen intelligenten Robotern und reiner künstlicher Intelligenz gibt es einen gewaltigen Unterschied.

Während Roboter die Hardware darstellen, versteht sich künstliche Intelligenz als die Software, bzw als ‚Gehirn‘. Dieses ‚Gehirn‘ ist ein Gerüst aus komplexen Algorithmen, Datenbanken und so genannten lernenden Systemen. Natürlich wird diese Software nicht nur auf PCs, sondern auch auf Hardwarekomponenten ausgeführt, die bestimmte Bewegungen schließlich auch ‚real‘ in die Tat umsetzen können.

Da künstliche Intelligenz meist mit Robotern assoziiert wird und auf der Webseite auch Beispielprojekte vorgestellt werden, die Roboter verwenden, sollen die verschiedenen Roboterarten im Folgenden vorgestellt werden.

Autonome mobile Roboter

  • Die Technik befindet sich komplett im/am Roboter
  • Der Roboter bewegt sich selbstständig
  • Er gilt als autonom, solange Strom vorhanden ist, also so lange er sich alleine ohne fremde Hilfe fortbewegen kann

Laufroboter

  • Bewegung durch Beine (1,2,4,6 oder mehr)

Humaniode Roboter

  • Sie haben ein menschenähnliches Aussehen
  • Meist sind sie zudem autonome Laufroboter

Portalroboter

Sie dienen zur Automatisierung von Werkzeugmaschinen
Portalarten:

  • Linienportal
    Punkte, die mit dem Greifarm angefahren werden sollen liegen auf einer Geraden
  • Auslegeroprtal
    Zusätzliche orthogonale Achse zur Greifarmbewegung
  • Flächenportal
    Der Greifarm kann eine beliebige Position einnehmen

Serviceroboter

Dies sind Roboter, die Dienstleistungen für Menschen erbringen. Sie haben meist einen breiten Kontakt zur Öffentlichkeit.
Varianten:

  • Staubsauger
  • Personentransporte
  • Im Krankenhausbereich
  • Rasenmäher