GRAVIS

Die Abkürzung GRAVIS steht für Gestural Recognition Active VIsion System robot und ist ein Projekt der „AG Neuroinformatik“ der Universität Bielefeld.

GRAVIS in Aktion [1]

Ziel des Projektes ist es, eine intelligente Mensch-Maschine-Schnittstelle zu entwerfen. Dabei sollen intelligenten Robotern Arbeitsaufgaben durch interaktive Demonstration zugewiesen werden können. Dazu sollen sich Mensch und Roboter durch Sprache, visuelle Wahrnehmungen und Gesten verständigen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird eine hybride Architektur genutzt. Diese besteht nicht nur aus neuronalen Netzen, sondern auch aus statistischen Methoden und endlichen Automaten.

Der Roboter selbst besitzt neben seinem Greifarm eine zweiäugige Kamera, um Objekte dreidimensional erfassen zu können.

Der den Roboter bedienende Mensch kann nun auf einen Gegenstand zeigen, woraufhin der Arm diesen greift.

Ausserdem kann der Bediener einen Gegenstand oder seine Position beschreiben und der Arm greift diesen daraufhin. Auch kann auf diese Weise und durch Zeigen einer Position der Gegenstand wieder abgelegt werden.

Nähere Informationen zum Projekt: http://web.archive.org/web/20071227073550/http://www.techfak.uni-bielefeld.de/ags/ni/projects/gravis/


[1] Quelle: Uni Bielefeld