Captchas

Captcha steht für Completely Automated Public Turing-Test to tell Computers and Humans Apart. Wie die Bezeichnung schon aussagt, ist dies ein automatisierter Turing-Test. Man versucht also Bots von Menschen zu unterscheiden, wie es bei dem Turing-Test vorgesehen ist, damit ein gesicherter Dienst auch nur von Menschen und nicht von Bots in Anspruch genommen wird. Zu diesen Diensten gehören meistens Gästebücher oder Foren, welche nicht mit Spam-Nachrichten von Bots belastet werden sollen. Ebenso sind zum Beispiel viele Online-Pokerdienste darauf angewiesen ihre Systeme von Bots freizuhalten, um keine wirtschaftlichen Verluste zu erleiden.

Ein Captcha ist im Allgemeinen ein Aufgabe-Antwort-Test. Dabei bekommt der Anfragende eine Aufgabe gestellt, deren Lösung er als Antwort zurückgeben muss. Die wohl bekannteste Captcha-Variante sind bildbasierte Captchas, bei denen ein Text durch verschiedene Bildfilter verzerrt wurde. Der Anfragende bekommt als Aufgabe diesen Text zu erkennen und muss die Lösung als Antwort in ein Textfeld eingeben. Ein Bot, der einen durch Captchas gesicherten Dienst nutzen will, kann möglicherweise diesen Text nicht lesen und scheitert daher an dieser Barriere. Heutzutage sind Bots jedoch darauf trainiert, solche Captchas zu lösen, indem sie Mustererkennungsverfahren und Listen von bereits gelösten Captchas nutzen. Eine weitere Möglichkeit, die Bots ausnutzen, ist das Weiterleiten von Captchas an Menschen. Dazu stellen sie die Captchas unter anderem auf pornographischen Seiten oder auch in Strip-Programmen dar.

Jedoch haben Captchas auch einige Nachteile. Durch die häufige Nutzung von Captchas werden auch die Bots immer besser im Lösen solcher Captchas. Dies führt wiederum dazu, dass ebenso die Captchas immer komplizierter und unerkenntlicher werden, so dass selbst Menschen die Captchas teilweise nur noch schwer lösen können. Ein weiteres Problem ist die fehlende Barrierefreiheit. Da Captchas meistens aus visuellen Aufgaben bestehen, werden zum Beispiel blinde Menschen von den Diensten ausgeschlossen.